Telefon: (0961) 6 34 31 53
Mail: info@flaschelmedia.de

Flaschel Media | Mediengestaltung Digital & Print


Flaschel Media Teaser

Plakate


Plakate erregen Aufmerksamkeit. Täglich nehmen wir sie im Alltag bewusst, jedoch auch oft unterbewusst war. Gut platziert und mit entsprechender Gestaltung sorgen diese Werbeträger dafür, dass Ihre Botschaft an die Menschen übermittelt wird.

Auch interessant zu wissen


Je nach Wichtigkeit und Anwendungsgebiet des Auftrags kann das Medium weiter veredelt werden. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufzustellen ist nicht verkehrt, da Veredelungen meist einen kostenintensiven Bereich darstellen. Zu den gängigen Techniken zählen der Prägefoliendruck, Lackierungen (Schutz, Spot, Pigment, Duft, Rubbel, Relief, Spezial, etc.) (Blind-)Prägungen und Folienkaschierungen (matt, glänzend, Silber, Gold, Struktur, Hologramm, etc.).

Nach dem Druck können die unterschiedlichsten Schritte der Weiterverarbeitung folgen. Hierzu zählen Techniken wie Ecken abrunden, schneiden, falzen, rillen, stanzen, sortieren, bündeln, kleben, perforieren, bohren, kuvertieren, und versenden.

Als Informationen sieht man Plakate vor allem in der Öffentlichkeit. Verstärkt werden sie an gut frequentieren Plätzen aufgehängt, damit sie von den Menschen wahrgenommen werden können. Auch in Geschäften kann es sich lohnen, Plakate für Firmen, Marken und Produkte als verkaufsfördernde Maßnahmen auszustellen.

Eine Verbundplatte ist aus mehreren Schichten aufgebaut. Eine bekannte Art ist die Alu-Dibond-Platte. Der dickere Kern besteht aus Kunststoff. Die glatte Ober- und Unterseite ist mit Aluminium beschichtet, das meist weiß matt lackiert ist. Für den Transport ist eine zusätzliche Schutzfolie auf der Oberfläche aufgebracht.

Menschen produzieren seit tausenden von Jahren das Material Papier. Die rasante Entwicklung des Computers verdrängt es in einigen Bereichen zunehmend. Dennoch bleibt es für die Werbebranche ein unersetzliches Medium. Viel zu umfangreich sind die am Markt erhältlichen Papiersorten und Veredelungstechniken, die eine bestimmte Projektidee erst mglich machen. Eine virtuelle PC-Oberfläche hätte hier keine Chance.

In Deutschland gilt die sog. DIN-Norm. Fabrikanten und Druckereien halten sich an diese standardtisierten Maße. Im Geschäftsbereich sollten ebenfalls Normmaße eingehalten werden. Im Designbereich gibt es hingegen nur fließende Grenzen. Jeder Formatwunsch kann produziert werden. Ob eckig oder rund.

Im Laufe der Zeit nutzen viele Gruppierungen und Institutionen Plakatwerbung, um ihre Ziele zu verbreiten. So sieht man heute u.a.: Wahlplakate, Produktplakate, Veranstaltungsplakate, Theater-, Konzert- u, Filmplakate, Zirkusplakate, Kunstplakate und viele mehr.


Zum Seitenanfang | Impressum

Fragen? (0961) 6 34 31 53